Widerrufsrecht des Verbrauchers

Der Verbraucher hat als Käufer das Recht, den Vertrag innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der Warenlieferung zu widerrufen. Die Frist beginnt mit Erhalt der Ware. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und ist in Textform oder durch Rücksendung der Ware an uns zu erklären. Für die Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs bzw. der Ware an uns.

Im Falle der Ausübung des Widerrufs ist der Käufer zur Rücksendung verpflichtet und trägt anfallende Rücksendekosten. Nach Erhalt der Ware erstatten wir bereits auf die Warenlieferung getätigte Zahlungen.

Wurde die Kaufsache vor der Rücksendung vom Käufer nicht nur geprüft, sondern auch geöffnet und/oder in Gebrauch genommen, so sind wir berechtigt, für den durch die Ingebrauchnahme eingetretenen Wertverlust bzw. für die vom Käufer bis zur Rückgewähr gezogenen Nutzungen angemessene Nutzungsentschädigung zu verlangen.

Ein Widerrufsrecht besteht nicht in den Fällen der §§ 312 Abs. 2, 312g Abs. 2 BGB, insbesondere besteht kein Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Lebensmitteln, Getränken oder sonstigen Haushaltsgegenständen des täglichen Bedarfs, die am Wohnsitz, am Aufenthaltsort oder am Arbeitsplatz eines Verbrauchers von uns im Rahmen häufiger und regelmäßiger Fahrten geliefert werden (§ 312 Abs. 2 Nr. 8 BGB) und Verträgen zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfalldatum schnell überschritten würde ( § 312g Abs. 2 Nr. 2 BGB).

Ende der Widerrufsbelehrung.